Für eine erfolgreiche Haartransplantation sollten beim Patienten bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Welche Voraussetzungen sind dies?  Und was spricht gegen eine Haartransplantation?

Die folgenden sieben Voraussetzungen sind die Erfolgsfaktoren für eine gelungene Haartransplantation.

Wenn die Voraussetzungen nur zum Teil oder gar nicht erfüllt sind, kann das Resultat der Haartransplantation das Ziel einer ästhetischen Haarpracht verfehlen und z.B. unnatürlich wirken.

In einem solchen Fall sollte der Haarausfall – soweit möglich – mit anderen Therapien behandelt werden.

007_04_500x500

Das Wichtigste in Kürze:

Voraussetzungen Alopezie, Spender »
Behandlungen FUE, FUT, ARTAS, DHI »
Kosten 2.000 – 7.000€  »

Ausreichendes und gesundes Spenderareal

Das Haar im Spenderareal, also der Entnahmebereich der Transplantate, sollte gesund und nicht selbst derzeit und zukünftig von Haarausfall betroffen sein.

In den meisten Fällen ist das Spenderareal der Haarkranz. Aus dem Haarkranz können bis zu 6.000 Haarfollikel gewonnen werden, ohne dass dies optisch sichtbar ist.

Bis zu 3.200 € sparen

Geprüfte Angebote Vergleichen

Sparen Sie Zeit und vergleichen Sie unverbindlich, kostenlos und schnell mehrere Haartransplantations-Angebote.

Angebote Vergleichen

Art des Haarausfalls

Die häufigste Form des Haarausfalls ist die androgenetische Alopezie (AGA), also der anlagebedingte Haarausfall. Beim anlagebedingten Haarausfall stellt die Haartransplantation eine erfolgreiche Behandlungsmethode dar.

Jedoch gibt es auch andere Arten von Haarausfall, z.B. den diffusen Haarausfall oder die Alopezie Areata, bei denen eine Haartransplantation meistens nicht geeignet ist.

Daher sollte vor einer Haartransplantation zunächst immer erst einmal die Ursache für den persönlichen Haarausfall bestimmt werden.

Welche Darstellung ähnelt Ihrem Haarausfall?

Arzt findenkostenlos & unverbindlich

  • kostenlos
  • schnell
  • unverbindlich

4,62/5

Bekannt aus:

Lebensalter

Wie alt muss man für eine Haartransplantation sein? Ab welchem Alter ist eine Haartransplantation sinnvoll?

Diese Fragen werden immer wieder in Fachkreisen kontrovers diskutiert. Bei jungen Patienten (zwischen dem 18. und 30. Lebensalter) ist der Haarausfall häufig noch nicht abgeschlossen und eine Prognose dementsprechend schwierig.

Eine Haartransplantation kann bei jungen Patienten bei später weiter fortschreitenden Haarausfall zu einem unnatürlichen Erscheinungsbild führen.

Jedoch ist dies auch abhängig vom Einzelfall. Daher können sich auch junge Patienten von einem Facharzt beraten lassen.

Haarausfall-Analyse

Welche Haarausfall Behandlung ist die beste und günstigste für Sie?

Finden Sie es jetzt heraus – schnell, unverbindlich & kostenlos

Vollständige Familienanamnese

Bei der androgenetischen Alopezie gibt es einen starken Zusammenhang zwischen dem persönlichen Haarausfall und dem Haarausfall der Vorfahren. Der Haarausfall von älteren Verwandten lässt in vielen Fällen Rückschlüsse auf den zukünftigen eigenen Haarausfallverlauf zu.

Im Vorfeld einer Haartransplantation wird daher meistens eine Familienanamnese und eine Analyse der Haare im Spenderbereich durchgeführt, um den langfristigen Erfolg der Haartransplantation sicherzustellen.

Unser Tipp:

In unserer Kostenstudie haben wir herausgefunden, dass es nicht nur erhebliche Preisunterschiede zwischen einzelnen Anbietern gibt, sondern auch die Methoden und die Qualität stark variiert. Umso wichtiger ist es sich umfassend zu informieren. Unsere Haarausfall-Experten helfen Ihnen gerne dabei und finden mit Ihnen die beste und günstigste Methode für Ihren Haarausfall. Jetzt Haarausfall-Analyse anfordern  »

Haarausfall Prognose

Mithilfe der Familienanamnese und der allgemeinen Anamnese, z.B. mittels Trichodensitometrie, kann der weitere Haarausfallverlauf prognostiziert werden.

Bei einer ungünstigen Prognose (Typ 6 und 7 nach der Hamilton-Norwood-Skala) ist eine Haartransplantation schwierig, da der Haarkranz als Spenderbereich nicht ausreicht. In solchen Fällen kann aber auf Körperbehaarung ausgewichen werden.

Bis zu 3.200 € sparen

Der erste Schritt zu Ihrer Haartransplantation

Unverbindlich und kostenfrei geprüfte Angebote von zertifizierten Ärzten erhalten.

Jetzt starten

Realistische Patientenerwartung

Die Haartransplantation ist zwar in vielen Fällen eine sinnvolle Therapie gegen die androgenetische Alopezie, dennoch sollte jedem Patienten bewusst sein, dass auch nach einer Haartransplantation die Haare weiter ausfallen können.

Auch eine jugendliche Haarlinie oder ein vollständiger Haaransatz ist in vielen Fällen nicht möglich. Daher ist eine realistische Erwartungshaltung essentiell für den Behandlungserfolg.

Allgemeine Voraussetzungen

Der Patient sollte die allgemeinen Voraussetzungen für einen operativen Eingriff erfüllen.

Medikamente oder organische und systemische Erkrankungen, die den Körper und das Immunsystem stark schwächen, sprechen häufig gegen eine Haartransplantation.

Bis zu 3.200 € sparen

Geprüfte Angebote per Whatsapp erhalten?

Schicken Sie uns einfach Bilder von Ihrem Oberkopf und wir schicken Ihnen geprüfte Angebote von zertifizierten Ärzten.

Angebote Anfordern

Wo ist die Haartransplantation möglich?

Angebote für Haartransplantation gibt es wie Sand am Meer. Darüber hinaus sind die regionalen Preisunterschiede hoch. Verschaffen Sie sich daher jetzt einen Überblick über das Angebot und vergleichen Sie die Ärzte in Deutschland oder in der Türkei anhand von Erfahrungen echter Patienten, Preise und Behandlungsmethoden:

 

Ist Ihre bevorzugte Stadt nicht dabei? Kein Problem, auf unserem großen Haartransplantation-Vergleich finden Sie Haarchirurgen aus über 30 deutschen Städten. Möchten Sie mehr über die Haartransplantation erfahren? Dann informieren Sie sich jetzt in unserem Ratgeber!

Häufig gestellte Fragen

Kann jeder eine Haartransplantation machen?

Nicht jeder ist für eine Haartransplantation geeignet. Zum einen sollte der Haarausfall stagnieren und zum anderen sollte ein ausreichender Spenderbereich existieren.

Wie sinnvoll ist eine Haartransplantation?

Eine Haartransplantation kann unter bestimmten Voraussetzungen zu einer schnellen und nachhaltigen Verbesserung des Haarstatuses führen. Im Vergleich zu anderen Mitteln ist die Haartransplantation häufig effektiver.

Was kann bei einer Haartransplantation schief gehen?

Bei einer schlecht gemacht Haartransplantation kann der Spenderbereich zerstört werden, sodass keine weitere Haartransplantation möglich. Außerdem kann es zu einer geringen Anwuchsrate kommen der transplantierten Haare.

Quellen
Headington JT: Microscopic anatomy of the human scalp, In: Arch. Dermatol, Nr. 120, 1984, S. 449-456.
E. Loganathan, S. Sarvajnamurthy, D. Gorur, et. al.: Complications of Hair Restoration Surgery: A Retrospective Analysis, In: Int. J. Trichology, Nr. 6, 2014, S. 168–172.
Haber RS: The “Spreader:” Technique and Indications, In: Unger W, Shapiro R (Hrsg.): Hair Transplantation, 2011.