Dreiviertel aller Männer sind von Haarausfall betroffen und leiden unter den Folgen von Haarverlust. Was hilft gegen nachhaltig gegen den Haarausfall?

Die neueste technologische Errungenschaft die DHI, mit dem Choi Stift verspricht Sie eine wirksame und weniger invasive Haartransplantationsmethode, die gegen Haarausfall hilft. Erfahren Sie mehr über die neuste technische Methode zur Haartransplantation in unserem Artikel!

img_fue

Das Wichtigste in Kürze:

Kosten 2.140 – 9.635 € »
Arbeitsfähig 7. Tag »
Dauer 5 – 10 Stunden »
Risiken Schwellung etc. »

Was bedeutet DHI?

DHI ist der technische Begriff für Direct Hair Implantation, und ist die neueste Technik in der Haartransplantation. Der Begriff kennzeichnet sich durch die direkte Abgrenzung zu der FUE und FUT ab, bei diesen Methoden werden, die die Follikel nicht direkt transplantieren, doch dazu später mehr. Die DHI wird als die neuste und fortschrittlichste Methode zur Haartransplantation bezeichnet, durch die direkte Transplantation, hat Sie natürlichere Effekte, ist weitestgehend schmerzfrei.

Durch die Methodik, in der Haarfollikel entnommen und direkt eingesetzt werden gilt Sie als die am wenigsten invasive Haartransplantationsmethode und vergrößert das Haarvolumen deutlich ohne vergleichbar größere invasive chirurgische Methoden.

Die DHI beruht auf den Grundlagen der Transplantationstechniken mit der neuesten Chirurgischen Innovation, dem Choi Stift, dieser macht es möglich die Spenderfollikel zu entnehmen und direkt im betroffenen Bereich wieder einzusetzen. Dafür müssen weder Hautstreifen entnommen werden noch müssen Follikel zwischengelagert werden in einer Nährlösung. Die DHI wird normalerweise von einem Dermatologen und mindestens drei Haartransplantationstechnikern durchgeführt.

Welche Darstellung ähnelt Ihrem Haarausfall?

Arzt findenkostenlos & unverbindlich

  • kostenlos
  • schnell
  • unverbindlich

4,62/5

Bekannt aus:

Vor- und Nachteile einer DHI Haartransplantation

Bei der Entscheidung für oder gegen die DHI-Methode sind natürlich individuell die Vor- und Nachteile des Verfahrens abzuwägen. Anbei dabei einige Kriterien, die bei der Entscheidungsfindung beachtet werden sollten:

Vorteile Nachteile

Generell wenig Blutungen, Schwellungen und Schorfbildung.

Der Erfolg des Eingriffs ist abhängig von der Erfahrung, Präzession und Geschick des Transplanteurs.

Kürzere “Time-out-of-Body” der Grafts. Dies führt zu einer besseren Anwuchsrate.

DHI sind meist teurer als andere Verfahren (z.B. FUE).

Die Ergebnisse sehen natürlich und dichter aus, da die Grafts enger gesetzt werden können.

Genaue Platzierung der Transplantate kann nicht im Voraus geplant werden.

Bis zu 3.200 € sparen

Geprüfte Angebote Vergleichen

Sparen Sie Zeit und vergleichen Sie unverbindlich, kostenlos und schnell mehrere Haartransplantations-Angebote.

Angebote Vergleichen

Wie funktioniert eine DHI Haartransplantation?

Der Durchbruch in der Haartransplantationstechnik kam durch die DHI-Methode und revolutionierte das Feld durch den Einsatz des Choi Stiftes. Durch diesen ist es möglich geworden Haare dichter zu implantieren, in einem präziseren Winkel, ohne die Integrität der Haut zu beeinträchtigen.

Die Ergebnisse der DHI sehen nicht nur natürlicher aus, sondern sind auch weniger invasiv und Zeit-aufwendig, da der behandelnde Arzt die entnommenen Grafts (Haarfollikel) direkt in die Betroffenen Stellen einsetzen kann und es nicht zu einer vorherigen Rasur kommen muss (Haartransplantation ohne Rasur).

Vorbereitung für eine DHI:

Die Vorbereitungen für eine DHI sind unkompliziert und helfen bei dem Eingriff und der späteren Heilung. 10 Tage vor dem Eingriff sollten keine Schmerzmittel mit Acetylsäure sowie Minoxidil-haltige Haarausfall-Stopper eingenommen werden. Am Tag vor Transplantation sollte zudem auf Alkoholkonsum und das Rauchen verzichtetet werden, da dies zu Komplikationen führen kann.

Am Tag des Eingriffes empfehlen, die zu behandeln Kliniken ebenso lockere und bequeme Kleidung zu tragen. Währen des ambulanten Eingriffs werden die betroffenen Stellen örtlich betäubt.

Der Eingriff erfolgt in zwei simplen Schritten, die wir im Folgenden behandeln werden.

Die Schritte der DHI:

  1. Die Entnahme der Haarfollikel

Im ersten Schritt der DHI, werden die Haarfollikel, mit einer Hohlnadel einzeln entnommen. Meist von Hinterkopf, da diese Stellen resistenter gegenüber Haarausfall sind, jedoch können diese auch aus anderen Regionen, wie dem Bart entnommen werden. Die Entnahme erfolgt wie bei der FUE Methode.

  1. Das Einsetzen der Haarfollikel

Die Graft, das Haarfollikel-Transplant, wird mithilfe des Choi Implanter Pen, oder Choi Stift, in den betroffene Bereich direkt eingesetzt und muss deshalb nicht in einer Nährlösung zwischengelagert werden. Allerdings je nach Klinik können die Follikel auch kurz vor der Transplantation, in einer speziellen Nährlösung gelagert werden, um die Überlebenschance der Follikel und Erfolgschancen der Transplantation zu erhöhen.

Durch die direkte Injektion der Haarfollikel in die betroffenen Stellen, müssen keine Löcher oder Schlitze in die Kopfhaut gemacht, da mit dem Choi Stift die Haarfollikel direkt eingesetzt werden können. Generell arbeiten mindestens 2 Fachkräfte zusammen in dieser Prozedur, wobei eine Fachkraft den Choi Stift nachfüllt und die andere Fachkraft die Follikel in die Kopfhaut injiziert.

Vorauf Sie nach der Operation achten sollen:

Einen Tag nach der Haartransplantation muss der Verband sicherheitshalber noch getragen werden.

Obwohl Patienten dazu geraten wird, keine körperlichen Anstrengungen zu tätigen, sind Sie dennoch nach dem Eingriff Leistungsfähig. Allerdings sollten Sie sich trotzdem schonen und körperliche Aktivitäten erst einmal vermeiden. Die besten Heilungschancen haben Patienten die regelmäßige Kontrolluntersuchen in der Praxis haben, um Komplikationen bei der Heilung vorzubeugen.

Bei der ersten Haarwäsche sollten die Patienten trotzdem darauf achten, dass Sie nur ein Feuchtigkeitsspray benutzen. Nach dem vierten Tag können Sie mit einem speziellen Shampoo, die Haare ganz normal waschen. Sie sollten trotzdem darauf achten das Shampoo nur sanft einzumassieren, da der Schorf sich erst nach 10 Tagen löst.

Das endgültige Ergebnis der DHI sieht man, wie bei anderen Haartransplantationen, meist aber erst nach 12 Monaten.

Wichtig:

Informieren Sie sich umfassend über die DHI Haartransplantation und auch Alternativbehandlungen. In unser großen Kostenstudie haben wir festgestellt, dass zwischen den einzelnen Anbietern es große Qualitäts- und Preisunterschiede gibt. Unsere Experten informieren Sie gerne über die Ergebnisse unserer Marktanalyse. Jetzt Ergebnisse anfordern  »

Was kostet eine DHI Haartransplantation?

Die Kosten der DHI können nicht genau festgelegt werden, da es einerseits auf den Standort der Klinik und die Leistung beziehungsweise die Anzahl der Grafts, zu Deutsch Transplantate, ankommt.

 

 

In der Türkei belaufen sich die Haartransplantation Kosten für eine DHI zwischen 2.000 und 5.000 Euro. Abhängig von der Klinik, der Grafts die transplantiert werden müssen und weiteren Serviceleistungen.

Die Preise in Deutschland sind dahingegen teurer, so starten kleinere DHI Transplantationen bei ungefähr 3.000 Euro und können bis zu 9.000 beziehungsweise 15.000 variieren.

In anderen Ländern, wie der UK, fängt der Preis einer DHI, schon bei 5.000 Euro an.

Kostenlose Haarausfall-Analyse

Welche Haarausfall Behandlung ist die beste und günstigste für Sie?

Jetzt Anfordern

Was ist der Unterschied zwischen einer FUE- und einer DHI-Haartransplantation?

In den vorherigen Abschnitten haben wir uns immer wieder auf die FUE Haartransplantation bezogen. Was diese genau ist und worin diese sich von der DHI unterscheidet, erklären wir nun im Folgenden Abschnitt.

Bei der FUE Haartransplantation, werden ebenso wie bei der DHI, Grafts (Gruppen von 1-4 Haarfollikel) entnommen. Bevor diese aber wieder injiziert werden, werden Sie in einer Nährlösung gelagert. Und die zu behandelnden Fachkräfte öffnen an den betroffenen Stellen mit einem Mikroskalpell Kanäle, in die die Grafts eingesetzt werde. Im dritten Schritt des Eingriffes werden die Grafts aus der Nährlösung genommen und in die geöffneten Kanäle gesetzt.

 

Im Vergleich zur DHI, ist die FUE invasiver und aufwändiger. Durch den Choi Stift, müssen bei der DHI, weder Kanäle mit einem Mikroskalpell geöffnet noch die Grafts in einer Nährlösung zwischengelagert werden. Dadurch entstehen bei der DHI, ein natürlicherer Look, da der Winkel genauer bestimmt werden kann und das organisches Material (die Grafts) kürzer außerhalb des Körpers sind.

Die Heilungszeit der beiden Haartransplantationsmethoden ist allerdings dieselbe.

Bis zu 3.200 € sparen

Geprüfte Angebote per Whatsapp erhalten?

Schicken Sie uns einfach Bilder von Ihrem Oberkopf und wir schicken Ihnen geprüfte Angebote von zertifizierten Ärzten.

Angebote Anfordern

Für wen kommt eine DHI Haartransplantation in Frage?

Generell gibt es kaum Voraussetzungen für eine DHI Haartransplantation. Die DHI wird Menschen empfohlen, die auf der Hamilton-Nordwood-Skala über einer drei sind und noch ausreichend Spenderbereich zur Verfügung haben.

 

Die Hamilton-Nordwood-Skala unterteilt androgenischen Haarausfall in eine 7-Stufigen Skala. Ab Stufe drei sind Geheimratsecken bis zu den Ohren ausgeprägt und stellt einen Mindestniveau für Kahlheit dar.

Ebenso ist die DHI für Menschen mit androgenetischer Alopezie, erblich bedingtem Haarausfall aufgrund des natürlichen Sexualhormons Androgenen, geeignet.

Die DHI eignet daher auch für alle Menschen die natürlichen Methoden erfolglos ausprobiert haben. Die Vorrausetzung für eine erfolgreiche DHI, sind Follikel, die entnommen werden, können, ob diese nun vom Hinterkopf oder Bart kommen, ist für die Haartransplantation unwichtig.

Bis zu 3.200 € sparen

Der erste Schritt zu Ihrer Haartransplantation

Unverbindlich und kostenfrei geprüfte Angebote von zertifizierten Ärzten erhalten.

Jetzt starten

Gibt es Alternativen zur DHI Haartransplantation?

Bevor Sie nun den invasiven Eingriff der DHI einschlagen, kann es aber auch noch interessant sein, mehr über die natürliche Mittel gegen Haarausfall zu erfahren. Meist nutzen diese Methoden allerdings nichts, sofern die Haarwurzeln sich schon zurück gebildet haben. Im Folgenenden werden wir Ihnen ein paar der gängigsten Alternativen zur DHI vorstellen.

 

Die FUT:

Die FUT wird auch als Steifenmethode oder Striptechnik bezeichnet. Bei dieser operativen Methode schneidet der Transplantationstechniker Hautstreifen mit Follikeln, meist vom Hinterkopf, heraus. Aus diesen Hautstreifen werden die Follikel extrahiert und in eine Nährlösung gegeben.  Die individuellen Follikel werden danach, in vorher eingeschnitten Kanäle, in den betroffenen Stellen eingesetzt. Die FUE gleicht der der DHI-Methode ist allerdings invasiver, da Hautstreifen entfernt werden und Kanäle in den betroffenen Stellen geschnitten werden.

 

Haarpigmentierung:

Eine weitere beliebte Alternative ist die Haarpigmentierung. Bei dieser Methode wir die Kopfhaut pigmentiert und verdunkelt, so dass der Eindruck von vollerem Haar entsteht. Dabei werden kleine Punkte in regelmäßigen Abständen auf die Kopfhaut tätowiert, die nicht permanent sind. Diese Methode eignet sich vor allem für Glatze Träger, um den Beginn der Haarlinie selbst zu bestimmen.

 

Minoxidil:

Minoxidil ist ein Medikament, das die Mangelversorgung von Haarfollikeln vorbeugt und die Wachstumsphase des Haarzyklus verlängert. Ursprünglich wurde es als Medikament gegen Bluthochdruck verwendet, heutzutage wird es allerdings meist als Haarwuchsmittel eingesetzt. Minoxidil wird in die Kopfhaut einmassiert und erweitert die Blutgefäße, dadurch steigt die Blut- und Nährstoffversorgung der Haare. Als Resultat wird von dichterem und dickerem Haar berichtet. Allerdings sollten Menschen mit Allergien aufpassen, da es zu Hautirritationen kommen kann. Minoxidil kann zwar die Haardichte verbessern jedoch kann es keine abgestorbenen Follikel wieder herstellen.

Finasterid:

Eine andere Möglichkeit ist das Medikament Finasterid, welches oral eingenommen wird. Es stoppt, zufolge verschiedener Studien, den Haarausfall bei 6 von 7 behandelten Patienten. Allerdings wirkt es nur an den Haarwurzeln, die sich noch nicht zurückgebildet haben und kann deshalb nicht bei einer Glatze helfen. Finasterid hemmt die Produktion von Dihydrotestosteron (DHT) und blockiert dadurch das Hormon, welches für den Haarausfall mit verantwortlich ist. Da es allerdings ein (Sexual-)Hormon blockiert kann es zu Nebenwirkungen wie Libidoverlust, Depressionen und Erektionsstörungen kommen.

 

Die PRP (Plättchen reiches Plasma):

Die PRP wird auch als Eigenbluttherapie bezeichnet. Dafür wird von den Patienten Blut entnommen und zentrifugiert damit sich die roten Blutkörperchen vom Blut trennen. Das entstandene Plasma wird 2-3mm tief in die Kopfhaut injiziert. Dadurch steigt die Durchblutung und hilft bei der Stimulation der Haarwurzel. Diese Methode muss aber im Abstand von 3 Monaten durchgeführt damit es effektiv bleibt. Kurzzeitstudie deuten auf eine Steigerung der Haardichte von 12-50% hin.

DHI Haartransplantation Fazit

Es gibt eine Vielzahl von Methoden, Medikamenten und Behandlungen gegen Haarausfall. Sobald sich aber die Haarwurzeln zurückbilden, sind die meisten Medikamente leider nutzlos und können nur als präventive Maßnahmen dienen. Sobald sich aber die Haarlinie zurückzieht und die Haarwurzeln sich ebenfalls zurück bilden können nur chirurgische Methoden helfen, die Haarpracht wieder herzustellen.

Die meisten chirurgischen Mitteln sind sehr invasive und bedienen sich Methoden wie der Extraktion von Hautstreifen mit Follikeln oder sind Zeit intensiv da Sie mehrere Schritte beinhalten.

Im Vergleich zu anderen Methoden, wie der FUT oder der FUE, ist die DHI allerdings den anderen Methoden klar im Vorteil. Durch den modernen Einsatz des Choi Stiftes ist der Eingriff weniger invasiv und unkomplizierter. Zudem kommt es weniger häufig zu Narbenbildung und komplizierter Wundheilung.

Weitere Vorteil der DHI Sind, dass die Abstoßung der Follikel sehr gering ist, dass keine Kanäle geschnitten werden müssen und dass die Wundheilung sehr unkompliziert und schnell ist. Allerdings hat diese Verfahren durch den Einsatz des Choi Stiftes einen hohen Preis und ist im Vergleich zu Medikamenten zur Prävention teurer.

Häufig gestellte Fragen

Was ist die beste Klinik für eine DHI Haartransplantation?

Allein in Deutschland gibt es über 85 Ärzte, die eine Eigenhaarverpflanzung anbieten. Darüber hinaus bestehen viele weitere Möglichkeiten im Ausland. Die angewandten Methoden sind dabei unterschiedlich, ebenso die Preise und die Resultate. Hier kann es schnell passieren, dass man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht. Umso wichtiger ist es, in diesem Dschungel den richtigen Arzt zu finden.

Auf Haartransplantation-Vergleich.de können Sie über 140 Top-Ärzte für Haartransplantationen aus Deutschland, Belgien, Österreich, der Schweiz und der Türkei anhand von Kosten, Bewertungen, Vorher-Nachher Bilder und Patienten Haartransplantation Erfahrungen vergleichen. So können Sie kostenlos und schnell den besten Arzt für ihren Haarausfall finden.

Was kostet eine DHI Haartransplantation in der Türkei?

Die Kosten in der Türkei für eine DHI Haartransplantation betragen zwischen 2.000 und 5.000 Euro. Abhängig von der Anzahl der Grafts sowie der Klinik und der zusätzlichen Services.

Was sind die Risiken einer DHI Haartransplantation?

Die Risiken der DHI sind generell sehr gering. Es kann zu eventuellen Schwellungen, Rötungen und Komplikationen beim Anwachsen der Haare kommen.

Quellen
Sethi P, Bansal A. Direct hair transplantation: a modified follicular unit extraction technique. J Cutan Aesthet Surg. 2013 Apr;6(2):100-5.
Sharma R, Ranjan A. Follicular Unit Extraction (FUE) Hair Transplant: Curves Ahead. J Maxillofac Oral Surg. 2019 Dec;18(4):509-517.
Park JH, You SH, Kim NR, Ho YH. Long hair follicular unit excision: personal experience. Int J Dermatol. 2021 Oct;60(10):1288-1295.
Humayun Mohmand M, Ahmad M. Effect of Follicular Unit Extraction on the Donor Area. World J Plast Surg. 2018 May;7(2):193-197.
Saxena K, Savant SS. Body to Scalp: Evolving Trends in Body Hair Transplantation. Indian Dermatol Online J. 2017 May-Jun;8(3):167-175.
Rose PT. Advances in Hair Restoration. Dermatol Clin. 2018 Jan;36(1):57-62.