Eine Haartransplantation ist sehr teuer! Das glauben die meisten. Aber stimmt dies wirklich?

Wieviel kostet eine Haartransplantation?

Stellt man diese Frage zehn Haarchirurgen, bekommt man wahrscheinlich 10 unterschiedliche Preise genannt. Der Markt für Haartransplantationen ist intransparent. Zumal auch viele ausländische Anbieter, z.B. aus der Türkei, ihre Behandlung anpreisen. Hier kann es schnell passieren, dass man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht.

Wir vom Haartransplantation-Vergleich wollen hier endlich aufräumen und Licht ins Dunkel bringen, daher haben wir die große Haartransplantation Kosten Studie durchgeführt.

003_500x500

Das Wichtigste in Kürze:

Kosten DE ø 3,29 EUR pro Graft »
Kosten Türkei ø 1,89 EUR pro Graft »
Kosten insgesamt DE ø 6580 EUR »
Kosten insgesamt Türkei ø 3780 EUR »

Nr. 1 Statistiken:

Der Preis für die Haartransplantation hängt natürlich sehr vom Grad des Haarausfalls ab. Entscheidend ist, wie viele Haarwurzeln (Grafts) verpflanzt werden müssen. Daher beantworten Durchschnittwerte nicht wirklich die Kostenfrage.

Leider mussten wir feststellen, dass die vorhandenen Statistiken genau diesen Fehler begehen und keine wirklichen Kosten pro Graft nennen. Trotzdem geben sie erste grobe Anhaltspunkte:

Wie viel würde die Haartransplantation bei Ihnen kosten?

Zum Online-Berater

Statista

Statista vergleicht die Gesamtkosten von Schönheitsoperationen nach der Art des Eingriffs. Für die Haartransplantation gibt Statista einen Durchschnittswert von 4.720 Euro für das Jahr 2017 an. Ein Jahr zuvor waren es noch 5.060 Euro. Demnach ist ein leichter Preisverfall zu verzeichnen.

 

Übrigens:

Überraschenderweise rangiert die Haartransplantation im Mittelfeld der Gesamtkosten für Schönheitsoperationen zwischen Bauchdeckenstraffung und Nasenkorrektur.

Wieso überraschenderweise?

Sowohl bei der Bauchdeckenstraffung als auch bei der Nasenkorrektur und der Eigenhaarverpflanzung werden keine teuren Implantate, wie bei der Brustoperation, oder anderes kostspieliges Material verwendet. Also müsste doch der Faktor menschliche Arbeitskraft den Preis in die Höhe treiben, da alle anderen Preisfaktoren (Operationssaal, Operationsbesteck…) vergleichbar sind.

Eine Bauchdeckenstraffung dauert im Mittel zwischen 1,5 bis 2 Stunden.  Die Nasenkorrektur dauert durchschnittlich zwischen 1,5 bis 2,5 Stunden. Für eine Haartransplantation benötigt man dagegen häufig zwischen 6 und 8 Stunden.

Und trotzdem liegt die Eigenhaartransplantation preislich vergleichbar auf dem Niveau einer Bauchdeckenstraffung und einer Nasenkorrektur.

Ein Schnäppchen also?

Leider hilft uns diese Erkenntnisse letztlich aber leider nicht weiter bei der Frage, wieviel die Haartransplantation eigentlich kostet.

Statista gibt als Datenquelle den Mybody Gekis Index an. Vielleicht finden wir mehr Informationen auf der Mybody Webseite…

Welche Darstellung ähnelt Ihrem Haarausfall?

Arzt findenkostenlos & unverbindlich

  • kostenlos
  • schnell
  • unverbindlich

4,62/5

Bekannt aus:

Mybody Gekis Index

Aktuellere und umfassendere Informationen liefert tatsächlich der Mybody Gekis Index für Haartransplantationen. Laut diesem liegt die Preisspanne zwischen 2,5 Euro und 6 Euro pro follikuläre Einheit.

Eine sehr grobe Schätzung und nicht wirklich hilfreich für den Patienten. Demnach würden sich die Gesamtkosten für eine Haartransplantation mit 3500 Grafts bei 2,5 Euro pro Graft auf 8.750 Euro belaufen und bei 6 Euro pro Graft auf sagenhafte 21.000 Euro. Die Preisspanne läge damit zwischen einem Ford KA und einem 1er BMW. Also nicht wirklich aufschlussreich!

Verwunderlich ist auch, dass die Preisspanne bis 6 Euro pro Graft reicht, obwohl in der Gebührenordnung für Ärzte der Preis pro Graft auf 4,66 Euro gedeckelt ist (gleich dazu mehr…).

Da helfen uns schon mehr die Durchschnittswerte, die Mybody liefert. Die Webseite gibt als aktuellen Durchschnittswert für die Haartransplantation in Deutschland 4.720 Euro an. Nach der Statistik war die Haartransplantation durchschnittlich im Jahr 2013 mit 3.985 Euro am günstigsten und im Jahr 2016 mit 5.080 Euro am teuersten.

Wie viele Ärzte für Haartransplantationen an der Statistik teilgenommen haben, bleibt dabei leider offen. Auch der überraschende Preisanstieg um knapp 30 Prozent im Zeitraum 2013 bis 2016 trotz gesamthafter Preisstabilität in Deutschland (dank EZB) wird nicht erklärt.

Haarausfall-Analyse

Welche Haarausfall Behandlung ist die beste und günstigste für Sie?

Finden Sie es jetzt heraus – schnell, unverbindlich & kostenlos

Nr. 2 GOÄ:

Was darf die Haartransplantation nach der Gebührenordnung für Ärzte kosten?

Eine erste wirklich hilfreiche Antwort auf die Frage nach den Kosten für eine Haartransplantation findet man in der Gebührenordnung für Ärzte (kurz GOÄ).

Die GOÄ regelt die Kosten für sämtliche ärztliche Leistungen, wenn die gesetzliche Krankenkasse nicht zahlt und bei Privatversicherten. Da Haartransplantationen i.d.R. nicht von den Krankenkassen gezahlt werden, können wir uns an der GOÄ orientieren.

Denn jeder zugelassene Arzt in Deutschland ist berufsrechtlich an die GOÄ gebunden. Das heißt, er dürfte dem Patienten nicht nach eigenem Gutdünken – sagen wir mal – 50.000 Euro für eine Haartransplantation abknüpfen. Jede Leistung, die der Haarchirurg erbringt, muss also mit der GOÄ im Einklang stehen.

Werfen wir Mal einen Blick in die GOÄ:

Die GOÄ ist in einzelne Kapitel und Ziffern unterteilt. Wenn man konkret nach der Haartransplantation als Ganzes sucht wird man nicht fündig. Vielmehr muss die Transplantation in ihre Einzelteile heruntergebrochen werden, also Anästhesie, Entnahme der Transplantate, Einsetzung der follikulären Einheiten und Pflege der Entnahmestelle.

Für die Haartransplantation kommen daher insbesondere die Ziffern 744, 491 und 2385 in Betracht. Was verbirgt sich hinter diesen Codes?

Unter Ziffer 744 heißt es:

Mikrostanzung der Haut (Follikelimplantation). Damit ist die Entnahme der Haarfollikel gemeint. Berechnet werden nach der Ziffer 4,66 Euro pro Graft.

 

Zusätzlich wird häufig neben der eigentlichen Eigenhaarverpflanzung noch die lokale Betäubung in Ziffer 491 in Rechnung gestellt:

Infiltrationsanästhesie großer Bezirke auch Parazervikalanästhesie, also die lokale Betäubung meistens des Hinterkopfes für 16,22 Euro.

 

Darüber hinaus kommt noch Ziffer 2385 zur Pflege der Entnahmestelle dazu:

Anlage eines haartragenden Hautimplantates oder eines Dermafett-Transplantates auch einschließlich plastischer Versorgung der Entnahmestelle für 160,89 Euro.

 

Summa summarum ergeben sich aus der GOÄ also 177,09 Euro Fixkosten, also Kosten die immer anfallen, und variable Kosten von 4,66 Euro pro Graft. In der Praxis können die Fixkosten auch etwas höher ausfallen, falls noch weitere Leistungen hinzukommen, z.B. die Voruntersuchung und die Nachuntersuchung.

 

Aus unserem Rechenbeispiel ergeben sich folgende Gesamtkosten für die Haartransplantation:

Grafts Kosten
800 Grafts
3.905,80 €
1600 Grafts
7.633,09 €
2500 Grafts
11.827,09 €
3500 Grafts
16.487,09 €

Unser Tipp:

In unserer Studie haben wir herausgefunden, dass die Kosten für die gleiche Graftsanzahl innerhalb von Deutschland und der Türkei stark variieren können. Daher sollten Sie immer mehrere Angebote vergleichen. Unser erfahrenes Service-Team kann Ihnen auch gerne dabei helfen und die besten Angebote raussuchen. Zum Angebots Vergleich »

Nr. 3 Unsere Daten:

Die Haartransplantation Kosten Studie – Was kostet die Haartransplantation in Deutschland vs. Türkei?

Mit über 140 Ärzten in der Hinterhand haben wir eine der größten Datenbanken für Haartransplantations-Ärzte. Warum also nicht auch die eigenen Daten auswerten!

Also haben wir uns hingesetzt und uns durch unseren Datenberg gewühlt. Neben den Ärzten in Deutschland sind die Ärzte in der Türkei (insbesondere in Istanbul) eine der häufigsten Anlaufadressen für Patienten aus dem deutschsprachigen Raum. Daher haben wir uns auf Deutschland und die Türkei konzentriert.

Viele Ärzte veröffentlichen ihre Behandlungskosten leider nicht. Deshalb bleiben aus unserer aktuellen Datenbank (Stand: 10.01.2020) für unseren Befund 34 Ärzte aus Deutschland und 16 Ärzte aus der Türkei übrig.

Damit das Ergebnis aussagekräftig ist, haben wir uns ausschließlich auf Preise für die gängige FUE (Follicular Unit Extraction) Methode beschränkt und z.B. Kosten der FUT (Follicular Unit Transplantation) Methode ausgelassen.

Das sind unsere Ergebnisse für die Kosten:

3,29 € pro Graft

 

800 Grafts: 2.632 €

1600 Grafts: 5.264 €

2500 Grafts: 8.225 €

3500 Grafts: 11.515 €

1,89 € pro Graft

 

800 Grafts: 1.512 €

1600 Grafts: 3.024 €

2500 Grafts: 4.725 €

3500 Grafts: 6.615 €

Das Ergebnis ist nicht überraschend:

Die Preise in der Türkei sind um fast die Hälfte günstiger.

Interessant in der Türkei ist die Streuung der einzelnen Werte. Der günstigste Arzt berechnet gerade mal 0,72 Euro pro Graft. Der teuerste Arzt nimmt 3,50 Euro pro Graft und liegt damit über dem deutschen Durchschnitt (3,29 Euro).

Also neben günstigen Haartransplantationen, sind auch Haartransplantation auf dem deutschen Preisniveau in der Türkei möglich.

Bis zu 3.200 € sparen

Der erste Schritt zu Ihrer Haartransplantation

Unverbindlich und kostenfrei geprüfte Angebote von zertifizierten Ärzten erhalten.

Jetzt starten

Fazit

Glückwunsch an dich, wenn Du bis hierhin alles gelesen hast und Dich die Zahlenflut nicht erschlagen hat. Hier nochmal zusammengefasst die 2 Haupterkenntnisse aus unserer Studie zu den Kosten von Haartransplantationen:

1. Nach der Gebührenordnung für Ärzte darf die Haartransplantation 4,66 Euro pro Graft plus knapp 200 Euro für fixe Kosten grundsätzlich nicht überschreiten. Weitere Fixkosten sind im Einzelfall möglich.

2. Laut unseren Daten kostet die Haartransplantation pro Graft in Deutschland im Mittel 3,29 Euro und in der Türkei 1,89 Euro. Demnach liegt die Preisspanne für Haartransplantationen in Deutschland zwischen ca. 2500 Euro (800 Grafts) bis ca. 11500 Euro (3500 Grafts). Eine durchschnittliche Haartransplantation mit 2000 Grafts kostet daher 6580 Euro.

In erster Linie hängen die Kosten für eine Haartransplantation vom individuellen Maß des Haarausfalls – also der Anzahl der benötigten Grafts multipliziert mit den durchschnittlichen Kosten pro Graft – ab. Der Grad des Haarausfalls kann mit der Hamilton-Norwood-Skala bestimmt werden.

Ob die Haartransplantation teuer ist, beurteilt jeder sicherlich subjektiv anders.  Natürlich ist die Haarverpflanzung mit Kosten von mehreren Tausend Euro keine alltägliche Entscheidung und für viele eine hohe finanzielle Belastung.

Man sollte aber im Hinterkopf behalten, dass die transplantierten Haare i.d.R. nicht wieder ausfallen. Daher hat die Haartransplantation einen langfristigen Effekt und einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Methoden. Andere Mittel gegen den Haarausfall, z.B. die Mesotherapie oder die PRP Behandlung, sind häufig nicht so nachhaltig und mit weitaus höheren Risiken behaftet. Und natürlich ist es von hohem Wert, wenn durch das neue Erscheinungsbild – ohne Geheimratsecken , Glatze oder Tonsur – bei vielen das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein erheblich steigt.

Unsere Zahlen belegen:

Die Haartransplantation ist in der Türkei im Durchschnitt um fast die Hälfte günstiger als in Deutschland. Das ist nicht verwunderlich, da die Personalkosten in der Türkei wesentlich niedriger sind und die Haartransplantation mit einer Dauer von ca. 6 bis 8 Stunden eine personalintensive Operation ist.

Eine Haartransplantation muss also nicht immer teuer sein. Wenn man sich für einen Anbieter im Ausland entscheidet, ist die Haartransplantation in den meisten Fällen finanziell günstiger. Auch im Vergleich zu Medikamenten gegen Haarausfall (z.B. Finasterid oder Minoxidil) kann die Haartransplantation in der Gesamtbetrachtung günstiger sein. Eine Monatspackung Marken Finasterid kostet ca. 52 Euro. Über einen Behandlungszeitraum von 10 Jahren ergeben sich so Kosten von 6.240 Euro.

Grundsätzlich sollte man aber nicht unbedingt nach dem Faktor Preis gehen, sondern insbesondere die Qualität im Auge behalten und nach einer maßgeschneiderten Lösung für den individuellen Haarausfall suchen. Schließlich möchte man als Patient eine möglichst natürliche Haarpracht und eine Operation ohne Komplikationen.

Bis zu 3.200 € sparen

Geprüfte Angebote Vergleichen

Sparen Sie Zeit und vergleichen Sie unverbindlich, kostenlos und schnell mehrere Haartransplantations-Angebote.

Angebote Vergleichen

Wo ist die Haartransplantation möglich?

Angebote für Haartransplantation gibt es wie Sand am Meer. Darüber hinaus sind die regionalen Preisunterschiede hoch. Verschaffen Sie sich daher jetzt einen Überblick über das Angebot und vergleichen Sie die Ärzte in Deutschland oder in der Türkei anhand von Erfahrungen echter Patienten, Kosten und Behandlungsmethoden:

 

Ist Ihre bevorzugte Stadt nicht dabei? Kein Problem, auf unserem großen Haartransplantation-Vergleich finden Sie Haarchirurgen aus über 30 deutschen Städten. Möchten Sie mehr über die Haartransplantation erfahren? Dann informieren Sie sich jetzt in unserem Ratgeber!

Häufig gestellte Fragen

Zahlt die Krankenkasse meine Haartransplantation?

Bei der Haartransplantation handelt es sich i.d.R. um einen ästhetischen Eingriff, bei dem keine medizinische Notwendigkeit vorliegt. Aus dem Grund werden die Kosten der Haartransplantation nicht von der gesetzlichen und privaten Krankenkasse übernommen. Eine Ausnahme können z.B. Haartransplantation nach Unfällen sein.

Wieviel kostet die Haartransplantation in der Türkei?

Die Haartransplantation kostet durchschnittlich in der Türkei insgesamt 3.780 EUR. Der Preis pro Graft liegt in der Türkei bei 1,89 EUR im Durchschnitt.

Wieviel kostet die Haartransplantation in Deutschland?

Die Haartransplantation kostet durchschnittlich insgesamt 6580 EUR in Deutschland. Pro Graft müssen im Durchschnitt 3,29 EUR gezahlt werden.

Quellen
Rassman WR, Bernstein RM, McClellan R, Jones R, et al.: Follicular Unit Extraction: Minimally Invasive Surgery for Hair Transplantation, In: Dermatol Surg., Nr. 28 (8), S. 720–770
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz: Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) – Stand: 27. Juni 2017.
F. Neidel: Eigenhaartransplantation – Abrechnung, In: B. Kardorff (Hrsg.): „Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin“, Springer-Verlag, 2015, S. 456.
James E. Vogel, MD, Francisco Jimenez, MD, John Cole, MD, Sharon A. Keene, MD, James A. Harris, MD, Alfonso Barrera, MD, Paul T. Rose, MD, JD, Hair Restoration Surgery: The State of the ArtAesthetic Surgery Journal, Volume 33, Issue 1, January 2013, Pages 128–151,
Avram MR, Finney R, Rogers N. Hair Transplantation ControversiesDermatol Surg. 2017;43 Suppl 2:S158‐S162.